Hilfreiche Tipps, wenn man eine Yacht mieten möchte

Hilfreiche Tipps, wenn man eine Yacht mieten möchte

Wenn man sich dazu entschließt eine Yacht zu mieten, dann muss man verschiedene Punkte beachten. Welche die wichtigsten sind, das wird in diesem Beitrag geklärt.

Tipp eins: die Inventarliste sollte auf ihre Vollständigkeit überprüft werden

Schwimmwesten, Erste Hilfe Koffer, Bootshaken, Festmaschleinen oder Seekarten: es ist wichtig, dass das Inventar vollständig ist. Es ist eine Grundvoraussetzung die immer wieder vergessen wird. Ebenso sollte man eine Aufmerksamkeit sichtbaren Kratzern und Beschädigungen schenken. So kann man sicher gehen, dass Kratzer o. ä. nicht auf das eigene Verschulden zurückzuführen sind.

Tipp zwei: die richtige Auswahl des Schiffes

Es gibt verschiedene Schiffe für verschiedene Anlässe. Sportboote sind beispielsweise für Tagesausflüge geeignet. Motoryachten mit einer Schlupfkabine sind dagegen für einen mehrtägigen Aufenthalt sinnvoll. Ebenso sollte man entscheiden: ist es sinnvoll mehr Zeit unter Deck zu verbringen oder über Deck? Und je nachdem sollte man eine Bootsvariante auswählen, die perfekt dazu passt. Das richtige Schiff entscheidet am Ende, wie viel Spaß man haben wird.

Tipp drei: möglichst wenig mitnehmen

Wenn man eine Yacht mietet, ist meistens viel vorhanden. Aber viel zu wenig Platz. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Deswegen ist es sinnvoll, so wenig wie möglich mitzunehmen. Leichte Sommerbekleidung macht natürlich Sinn. Zusätzlich kann man noch etwas warmes mitnehmen. Kleidung ist schnell durchnässt. Und damit belässt es sich auch. Den Rest holt man sich aus der Küche. Doch das meiste ich oft schon längst vorhanden.

Tipp vier: niemals die eigenen Fähigkeiten überschätzen

Wenn etwas passiert, dann sind die Hafenbehörden verantwortlich. Oder die Hafenpolizei. Das Gesetz des Meeres ist unglaublich grausam. Wenn das Meer stürmisch ist, dann sollte man sich niemals überschätzen. Immer den Weg der Sicherheit wählen. Viele übernehmen sich. Und in der Folge passieren schlimme Unfälle. Besser ist es bei schlechtem Wetter den Rückzug anzutreten und gegebenenfalls einen Ausflug abzubrechen.

Fazit

Es ist sinnvoll sich in aller Ruhe damit auseinanderzusetzen, was man benötigt. Man sollte vertraglich alles genau regeln und mit Respekt vor dem Meer eine Reise antreten. Man sollte immer mit Leuten reisen, mit dem man es lange auf engem Raum aushalten kann. Zudem ist es wichtig, dass vorher alles genau überprüft wird. Auch vertraglich sollte alles vorher genau geregelt werden. Unter diesen Voraussetzungen kann eine Reise auf hoher See ein durchaus angenehmer Ausflug werden.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.